Neue 1000-Franken-Note für die Schweiz

21. März 2019 – Die Schweizerische Nationalbank hat am 13. März 2019 mit der Ausgabe der neuen 1000-Franken-Note begonnen. Sie ist nach der 50-, der 20-, der 10- und der 200-Franken-Note die fünfte der sechs Stückelungen der neuen Banknotenserie. Die heutigen Banknoten der 8. Serie behalten ihre Eigenschaft als gesetzliches Zahlungsmittel bis auf Weiteres.

Das Thema der neuen Banknotenserie lautet „Die vielseitige Schweiz“. Jede Note stellt eine für die Schweiz typische Seite vor, die jeweils durch verschiedene grafische Elemente illustriert wird. So zeigt die 1000-Franken-Note die kommunikative Seite der Schweiz, das Hauptelement ist die Sprache. Prägende Motive der neuen Banknoten sind die Hand und der Globus, die auf jeder Note der neuen Serie zu finden sind.

Die Notenwerte der 9. Banknotenserie sind dieselben wie bei der heutigen Serie, ebenso ist deren Farbgebung unverändert. Entsprechend bleibt die Hauptfarbe der neuen 1000-Franken-Note violett.

Das Format ändert sich jedoch; die neuen Geldscheine sind kleiner und dadurch handlicher. Sie zeichnen sich durch eine innovative Kombination von komplexen Sicherheitsmerkmalen sowie anspruchsvoller Gestaltung aus und gewährleisten dadurch eine hohe Fälschungssicherheit.

Als nächstes wird die neue Banknotenserie durch die Emission der letzten Stückelung, der 100-Franken-Note abgeschlossen: Sie wird am 3. September 2019 präsentiert und am 12. September 2019 in Umlauf gebracht werden.

Bilder der neuen 1000-Franken-Note sind auf der Internetseite der SNB zu finden.

Ein Video der offiziellen Präsentation gibt es auf YouTube.

Weitere Informationen über die neuen Banknoten finden Sie in der MünzenWoche.

Noch bis zum 22. April 2019 können Sie im Landesmuseum Zürich die Ausstellung „Von der Bibel zur Banknote. Drucken seit 1519“ besuchen.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück