Archiv

Numismatisches Nordspanien (2012)

Im April 2012 unternahm Ursula Kampmann eine Reise nach Nordspanien. Im Sommer folgte das Numismatische Tagebuch der Reise. Hier finden Sie alle Teile.

Teil 1
Würden Sie an Römer und Kelten denken, wenn Sie Nordspanien hören? Eigentlich erwartete ich, diese Reise würde ein einziger Ausflug ins Mittelalter mit ein paar antiken Sprengseln. Weit gefehlt, Nordspanien ist viel, viel mehr. Lesen Sie Teil 1 hier.

Teil 2
Der zweite Teil unserer Reise durch Nordspanien führt uns dorthin, von wo die Reconquista ausgegangen ist, in unwegsames Bergland und Hochgebirge. Vergessen Sie alles, was Sie über Spanien zu wissen glaubten, und kommen Sie mit nach Cangas de Onís. Lesen Sie Teil 2 hier.

Teil 3
Wissen Sie, welches europäische Land nach der Schweiz das gebirgigste ist? Österreich? Vergessen Sie’s! Es ist Spanien. Und in diesem gebirgigen Land steht nebenbei auch noch die weltweit besterhaltene römische Stadtmauer. Begleiten Sie uns auf unserer 3. Etappe zu den Picos de Europa und nach Lugo. Lesen Sie Teil 3 hier.

Teil 4
Santiago! Heiliger Jakob von Compostela! Die Wallfahrt zu ihm hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Renaissance erlebt! Wir waren nicht zu Fuß, sondern mit dem Auto zu ihm unterwegs. Und wir waren froh darüber, denn so konnten wir ohne großen Aufwand den Umweg zum letzten uns erhaltenen. Lesen Sie Teil 4 hier.

Teil 5
1.500.000 Pfund Sterling sollen die Engländer im Jahre 1702 bei ihrem Angriff auf Vigo erobert haben. Wenn das kein Grund war nachzusehen, ob im seichten Wasser der Bucht nicht doch noch ein bisschen Silber für uns übrig geblieben war. Lesen Sie Teil 5 hier.

Teil 6
Haben Sie schon einmal von Las Medulas gehört? Nein, und dabei gehört diese wichtigste Goldmine des römischen Reichs heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wir waren hingerissen von der Schönheit der Landschaft! So hingerissen, dass wir uns beinahe ordentlich verlaufen hätten. Lesen Sie Teil 6 hier.

Teil 7
Diese Etappe führt uns auf den alten Pilgerweg nach Santiago. Wir besuchen eine mozarabische Kirche mitten in den Bergen, fahren über den Rabanal, den Pass, der wegen seiner unberechenbaren Wetterwechsel bei den Pilgern so gefürchtet war und kommen in die alte Hauptstadt Leon, wo uns die „Sixtinische Kapelle der romanischen Kunst“ erwartet. Lesen Sie Teil 7 hier.

Teil 8
Wir besuchen heute Burgos, wichtige Münzprägestätte der kastilischen Könige. Weiter geht es nach Santo Domingo de la Calzada, berühmt dafür, dass dort gebratene Hühner gelegentlich wieder auferstehen. Lesen Sie Teil 8 hier.

Teil 9
Allmählich neigt sich die Reise durch Nordspanien ihrem Ende entgegen. Heute besuchen wir ein paar berühmte Orte am Jakobsweg, darunter das mysteriöse Eunate. Aber unser erstes Ziel ist das Pantheon der Könige von Navarra, Najera.  Lesen Sie Teil 9 hier.

Teil 10
Ernest Hemingway hat Pamplona berühmt gemacht. Seitdem reisen Halbstarke aus der ganzen Welt an, um ihre Chance zu bekommen, vor Stieren davonzurennen. Und dabei hätte Pamplona doch so viel mehr zu bieten. Seien Sie diesmal dabei, wie wir in eine Grube fallen, und mit spanischer Hilfe wieder. Lesen Sie Teil 10 hier.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.