Archiv

Neu gestaltetes Münzkabinett im Schweizerischen Landesmuseum eröffnet

26. August 2010 – Seit Ende Juli ist das neu gestaltete Münzkabinett nach dem Umbau des Schweizerischen Landesmuseums wieder eröffnet.

Ein Blick in den Ausstellungssaal.

Ein Blick in den Ausstellungssaal.

Das Münzkabinett im Schweizerischen Landesmuseum, geleitet von Hortensia von Roten, beherbergt rund 100'000 Objekte, darunter neben Münzen und Medaillen auch Banknoten, Wertschriften, Kreditkarten sowie Münzprägestempel. Das zeitliche Spektrum reicht von keltischen Prägungen bis zu den aktuell gültigen Münzen und Banknoten.
Das Museum ist die einzige Institution, die systematisch Münzen aus der gesamten Schweiz sammelt. Mit ca. 30'000 Stücken ist die Sammlung schweizerischer Münzen die wohl größte Sammlung schweizerischer Prägungen überhaupt.

Taler um 1560 des Gotteshausbund von Chur. ©Schweizerisches Nationalmuseum.

Taler um 1560 des Gotteshausbund von Chur. ©Schweizerisches Nationalmuseum.

Und ein kleiner Teil dieser Sammlung, wird nun in der neuen Ausstellung präsentiert. Die kunstvollen Darstellungen können dank Vergrößerungen auf dem Bildschirm im Detail studiert werden.
Geöffnet ist das Schweizerische Landesmuseum von Di-So: 10-17, Do: 10-19 Uhr.

Wer nicht selbst nach Zürich fahren kann, der sei auf die Website des Schweizerischen Landesmuseums verwiesen. Dort werden einige der spektakulärsten numismatischen Objekte präsentiert.
Wenn Sie die Website besuchen wollen, dann klicken Sie hier.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.