Archiv

Die Mary Rose erhält ein neues Museum

8. Dezember 2011 – Die über 30 Meter lange Mary Rose wurde zwischen 1509 und 1511 in England gebaut und diente als Flaggschiff eines Admirals. Nach einem Umbau 1536 konnte sie als eines der ersten Schiffe überhaupt eine Breitseite mit ihren Kanonen feuern und galt als eines der kampfstärksten Schiffe der englischen Marine unter Heinrich VIII. Am 19. Juli 1545 sank sie im Solent, dem Kanal zwischen der Isel of Wight und der englischen Südküste. Von den rund 700 Menschen an Bord überlebte nur eine Handvoll.

Illustration der Karacke Mary Rose von Anthony Anthony nach der Abbildung in The Anthony Roll of Henry VIII's Navy: Pepys Library 2991 and British Library Additional MS 22047 With Related Documents. Quelle: Wikipedia.

Illustration der Karacke Mary Rose von Anthony Anthony nach der Abbildung in The Anthony Roll of Henry VIII's Navy: Pepys Library 2991 and British Library Additional MS 22047 With Related Documents. Quelle: Wikipedia.

Obwohl Fischer schon im 19. Jahrhundert auf Reste des Wracks stießen, gelang erst in den 1960er Jahren eine Lokalisierung und Bergung der Mary Rose. Es handelte sich dabei um eines der aufwendigsten Projekte der maritimen Archäologie. Der private Mary Rose Trust barg das Schiff und über 20.000 Artefakte der Tudor-Zeit (darunter auch 28 Gold- und ca. 180 Silbermünzen), die ein ungemein wichtiges Zeugnis für die Kultur dieser Epoche darstellen. Die Fundstücke können in einem Museum auf dem Historischen Hafengelände von Portsmouth besichtigt werden.

Die geplante Ausstellung der Mary Rose. Copyright Wilkinson Eyre Architects.

Die geplante Ausstellung der Mary Rose. Copyright Wilkinson Eyre Architects.

Das Schiff selbst erhält zur Zeit ein neues Museum, das 2012 eingeweiht werden soll. Die Besucher werden sich dann das Schiff ganz aus der Nähe betrachten können. Zuvor aber müssen noch die aufwendigen Restaurierungsarbeiten abgeschlossen werden, damit das Holz keinen Schaden nimmt.

Das begehbare Schiff 2012. Credit Pringle Brandon.

Das begehbare Schiff 2012. Credit Pringle Brandon.

Einen guten Überblick über die Mary Rose gibt der englische Wikipedia-Artikel.

Die Seite des Mary Rose Museums bietet unzählige Detailinformationen zu dem Schiff, Pläne und Filme, einen virtuellen Rundgang durch das Museum und vieles mehr. Schauen Sie sich unbedingt diese Seite an!

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.