Archiv

Buch zu Münz- und Medaillenprägungen von und für Rothenburg o. d. Tauber

4. April 2013 – Gerd Jung hat im Eigenverlag ein Buch zur Münz- und Medaillenprägung von und für Rothenburg o. d. Tauber vorgelegt. Die Leser erfahren darin jedoch nicht nur alles zu den Rothenburger Prägungen, sondern auch zur wechselvollen Stadtgeschichte.

Gerd Jung, Münz- und Medaillenprägungen von und für Rothenburg o. d. Tauber. Eigenverlag, 2011. 84 S. mit Schwarz-Weiß-Abbildungen. Paperback, Klebebindung, 17 x 24 cm. ISBN: 3-927374-93-8. 15,50 Euro zzgl. Versandkosten.

Gerd Jung, Münz- und Medaillenprägungen von und für Rothenburg o. d. Tauber. Eigenverlag, 2011. 84 S. mit Schwarz-Weiß-Abbildungen. Paperback, Klebebindung, 17 x 24 cm. ISBN: 3-927374-93-8. 15,50 Euro zzgl. Versandkosten.

Die kurz gehaltenen Bildbeschreibungen und erklärenden Texte sollen den Lesern Hintergründe und einen Einblick in die Welt des Geldes und der Medaillen von Rothenburg geben, wobei eine thematische Struktur gewählt wurde. Beginnend mit der Entstehung der Stadt bis zu heutigen Geschehnissen und Veranstaltungen. So erfährt der Interessierte auch viel über Kultur, Architektur und Persönlichkeiten Rothenburgs.

Mit über 135 Abbildungen wird auf die vielfältigen Begebenheiten und Persönlichkeiten der Stadt, die besonders auf den Medaillen verewigt wurden, hingewiesen.
Die Stadtansichten einiger Prägungen werden durch Gegenüberstellung mit historischen Ansichtskarten in anschaulicher Weise hervorgehoben.
Da Münzen und Medaillen nicht nur aus Kupfer oder Bronze sondern oft auch aus edlen Metallen wie Gold und Silber hergestellt wurden, sind Objekte, die in verschiedenen Metallen herausgegeben wurden, einander gegenübergestellt. Es soll damit die Pracht und Unterschiedlichkeit deutlich hervorgehoben werden.

Das Buch kann über Rotabene, Schneider Druck GmbH in Rothenburg o.T. bezogen werden. Um zur Verlagsseite zu kommen, klicken Sie hier.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.