Archiv

„AKS“ zu deutschen Münzen nach 1800 in neuer Auflage

19. Januar 2011 – Insider nennen diesen Katalog den „AKS“, nach den Anfangsbuchstaben der Autoren, der nun in der 27. überarbeiteten und neu bewerteten Auflage erscheint. Die Münzen von 132 deutschen Staaten und Städten seit 1800 (inklusive Deutsches Reich, DDR und BRD) sind in diesem Standard-Nachschlagewerk lückenlos dokumentiert, die Marktpreise für die verschiedenen Erhaltungsgrade aktualisiert und einzeln nach Jahrgängen und Prägestätten differenziert. Über 3.000 Münzen sind mit Vorder- und Rückseite in Originalgröße abgebildet.

Arnold/Küthmann/Steinhilber, bearbeitet von Dieter Faßbender, Großer deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute, 27. Auflage 2012, 672 S., 17 x 24 cm, zahlreiche s/w Abbildungen, Broschur. ISBN 978-3-86646-075-1, 34,90 Euro.

Arnold/Küthmann/Steinhilber, bearbeitet von Dieter Faßbender, Großer deutscher Münzkatalog von 1800 bis heute, 27. Auflage 2012, 672 S., 17 x 24 cm, zahlreiche s/w Abbildungen, Broschur. ISBN 978-3-86646-075-1, 34,90 Euro.

Dieser Katalog ist vor allem für den Sammler gemacht, schließlich möchte dieser eine Münze leicht auffinden, Namen, Herkunft und Alter feststellen, den Wert erfahren und sich außerdem einen Überblick darüber verschaffen, welche Münzen es für ein bestimmtes Gebiet und für einen bestimmten Zeitraum gibt. Jede Münze ist über die Beschreibung von Vorder- und Rückseite, die Angabe der Münzstätte, des Münzmeisterzeichens, des verwendeten Metalls sowie der Prägejahre mit Auflagenhöhe genau definiert. Mit aufgenommen sind außerdem auch die Münzen des Herzogtums Warschau unter Friedrich Auguszt I.

Dieter Faßbender (Bearbeiter)
Seit 1959 ist Dieter Faßbender begeisterter Sammler von deutschen Münzen 1800 bis 1871. Mitte der 60er Jahre begann er Aufsätze für verschiedene numismatische Fachzeitschriften zu schreiben und veröffentlichte bislang sechs Bücher. Er engagierte sich ehrenamtlich bei den Eifeler Münzfreunden und den Bonner Münzfreunden und erhielt 1985 die Ehrennadel der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte (GIG). Seit 1970 bearbeitet er den Großen deutschen Münzkatalog.

Für weitere Informationen zu diesem und anderen Büchern des Verlags, besuchen Sie die Seite des Gietl Verlags.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.